Allerlei
Shop & Info
Ansichtskarten, postcards

Bestellung
Order

sammlerhaus-koethen@t-online.de

sammlerhaus-koethen@t-online.de


FILMPROGRAMME



SAN FRANZISKO Clark Gable, Spencer Tracy, Jeanette Mac Donald, 1936 - 8,00 Euro
San Francisco
Illustrierter Film-Kurier
eine W. S. van Dyke-Produktion

San Francisco ist ein US-amerikanischer Spielfilm aus dem Jahre 1936.
Er wurde vom Filmstudio Metro-Goldwyn-Mayer produziert und erlebte seine Uraufführung am 26. Juni 1936.


Handlung

Silvester 1905 sucht die junge Sängerin Mary Blake (Jeanette MacDonald) Arbeit in Blackie Nortons (Clark Gable) Tanzlokal in San Francisco. Norton engagiert sie, jedoch nicht nur aufgrund ihrer Stimme, sondern vor allem aufgrund ihres Aussehens. Marys Auftritte erfreuen sich schnell großer Beliebtheit und obwohl ihr Norton sehr gefällt, möchte sie sich nicht auf eine Affäre mit ihrem Chef einlassen. Dagegen freundet sie sich eng mit dem Jugendfreund Nortons an, dem Priester Tim Mullin (Spencer Tracy). In das Lokal kommt der Operndirektor Jack Burley (Jack Holt), der zur High Society San Franciscos gehört. Burley ist der Gegenspieler von Blackie Norton. Beide kandidieren führen die Wahlen zum nächsten Stadtrat. Er versucht Norton davon zu überzeugen, nicht bei den Wahlen anzutreten. Doch Norton hält an seiner Kandidatur fest. Burley kündigt ihm einen harten Kampf an. Als Burley Mary Blake singen hört, ist er von ihr fasziniert und bietet ihr ein Engagement in seiner Oper an. Mary träumt schon seit langem von einem solchen Engagement, sieht sich jedoch jetzt in einer Zwickmühle. Einerseits ist sie verliebt in Blackie und möchte ihm gegenüber loyal sein, andererseits sind ihre Träume noch nie so nah der Realisierung gewesen. Mary und Blackie kommen sich langsam näher. Blackie feiert bereits seine künftige Eheschließung, doch Mary entfernt sich wieder von ihm, provoziert durch neidische Kommentare von Kolleginnen. Sie verlässt Nortons Etablissement und geht zu Burley in die Oper. Am Tag ihrer ersten Premiere erhält sie einen Heiratsantrag wiederum von Burley, den sie jedoch unbeantwortet lässt. Zur Premiere kommt auch Norton gemeinsam mit dem Sheriff, um die Aufführung mit dem Argument seines bestehenden Vertrages mit Mary platzen zu lassen. Als er jedoch die Leistung von Mary auf der Bühne erlebt und Zeuge ihres Erfolges wird, lässt er diesen Plan fallen. Nach der Aufführung macht er ihr in der Garderobe einen Heiratsantrag. Sie verlässt daraufhin wieder die Oper und kommt zurück in Blackies Lokal. Blackies Freund Tim Mullin ist jedoch der Meinung, dass dies der falsche Schritt für die weitere Karriere Marys war. Es kommt zum Streit mit dem Freund, bei dem Blackie Tim niederschlägt. Aufgrund dieses brutalen Zusammenstoßes verlässt Mary Blackie erneut und kehrt in Burleys Oper zurück. Burley sieht nun seine Chance gekommen und schickt die Polizei unter banalsten Gründen in Blackies Lokal. Das gesamte Ensemble wird verhaftet und Blackie steht vor dem Nichts. Am gleichen Abend sollte ein Wettbewerb der besten Vorstellungen in Nachtlokalen stattfinden. Der Gewinn sollte seine Wahlkampagne finanzieren. Zum Wettbewerb kommen auch Mary und Burley. Mary erfährt von den Machenschaften ihres Ehemanns in spe. Sie beschließt Blackie zu helfen und für ihn in den Wettbewerb zu gehen. Er weiß jedoch davon nichts und ist zu stolz später den Preis anzunehmen, er beleidigt Mary, die ihn verzweifelt mit Burley verlässt. Und genau in diesem Moment beginnt das große Erdbeben von San Francisco. Burley kommt unter den Trümmern ums Leben. Blackie findet während der Katastrophe zu sich und erfährt Gott. Er befriedet sich wieder mit Pater Tim Mullin und kehrt für immer zu Mary zurück.


8 Seiten (2 Doppelblätter); 28,5 x 22 cm
Erhaltung 3-; gefaltet; original.


Versandkosten

Deutschland: keine
............................................................................................................................................................

SAMMELBILD!!
UFA GELÄNDE NEUBABELSBERG 1935 - 5,00 Euro
Babelsberg ist der größte Stadtteil Potsdams und heute vor allem als Medienstandort (u.a. Filmstudio, Filmpark, Hauptsitz des RBB, Sitz der HFF) bekannt.
Neubabelsberg ist eine zu Potsdam-Babelsberg gehörende und um 1900 entstandene Villen-Siedlung.
Babelsberg war bereits in den 1920er Jahren ein bekannter Medienstandort. Viele deutsche Filmklassiker der Ufa wurden in den Babelsberger Filmstudios gedreht. Für ihre Zwecke der Propaganda nutzten die Nationalsozialisten ab 1933 die Ufa-Studios unter der Federführung des Reichsministers für Volksaufklärung und Propaganda Goebbels. Bald schon wurde der „Schirmherr des deutschen Films“ wegen seiner zahlreichen Liebschaften ironisch als „Bock von Babelsberg“ bezeichnet. Am 24. April 1945 besetzte die Rote Armee das Babelsberger Filmgelände. In der DDR-Zeit übernahm die staatliche DDR-Filmgesellschaft DEFA die Studios, die heute auch für einige Hollywood-Produktionen attraktiv sind.


Aus dem Album Nr. 11
SAMMELBILD UFA-GELÄNDE NEUBABELSBERG
Vom Werden deutscher Filmkunst
Der Tonfilm
Bild Nr.16
Format 17 x 12 cm
Erhaltung: Das Bild hat am unteren Rand einen kleinen Fehler (ca. 5 mm Riss),
am rechten Rand einen 1-cm-Riss; original.


Versandkosten
Deutschland: keine
............................................................................................................................................................

1953
SPORTEHRE Fußball, Progress - 7,00 Euro
Progress Filmillustrierte
Ein Mosfilm im Verleih der Progress Film-Vertrieb GmbH
Format: 21 x 15 cm; Erhaltung 2-; original.


Versandkosten

Deutschland:
keine
............................................................................................................................................................

Doku-FILMPROGRAMM Berta Krupp, LENIN, Thälmann u. u. u. - 9,00 Euro
Thorndike
Der große dokumentarische Film über zwei Weltkriege
... DU UND MANCHER KAMERAD
1956 DEFA PROGRESS
Format 21 x 15 cm; gut erhalten.

Versandkosten

Deutschland: keine
............................................................................................................................................................

EIN LIED GEHT UM DIE WELT
Progress, 1956 - 5,00 Euro
Riccardo: Joseph Schmidt, Rigo: Viktor de Kowa, Nina: Charlotte Ander, Simoni: Fritz Kampers
Format: 21 x 15; ein Doppelblatt; Erhaltung 2; original.

Versandkosten

Deutschland: keine
............................................................................................................................................................

SCHWARZWALDMELODIE
Herzog Filmverleih - 7,00 Euro
"SCHWARZWALD-MELODIE",
"Das neue Filmprogramm"; mit Carl Wery, Siegfried Breuer jun., Gardy Granass,
Willy Fritsch, Claus Biederstaedt u.a.
Format: 27 x 18,5; ein Doppelblatt (4 Seiten); vorn mehrfach gefaltet, deshalb Erhaltung 3-; original.


Versandkosten

Deutschland: keine
............................................................................................................................................................

VERLIEBT IN KOPENHAGEN
1961, Progress - 7,00 Euro
58/61; mit Siw Malmkvist
Format: 29,5 x 21; ein Doppelblatt; in der Mitte gefaltet; Erhaltung 2; original.

Versandkosten

Deutschland: keine
............................................................................................................................................................

BONJOUR KATHRIN
Progress-Filmillustrierte, 1956 - 6,00 Euro
Progress Filmillustrierte;
mit Catarina Valente, Peter Alexander, Silvio Francesco, Rudolf Vogel, Dietmar Schönherr, Helen Vita, Rolf Olsen,
Hans-Joachim Kulenkampff, Sabine Hahn
Format: 20,8 x 14; ein Doppelblatt; Erhaltung 2-; original.

Versandkosten

Deutschland: keine
............................................................................................................................................................

CARMEN JONES
- 6,00 Euro

Versandkosten

Deutschland: keine

............................................................................................................................................................

PUCCINI
- 6,00 Euro

Versandkosten

Deutschland: keine

............................................................................................................................................................

DER SÄNGER VON CAPRI
- 6,00 Euro

Versandkosten
Deutschland:
keine

............................................................................................................................................................

REISE ZU DIR
- 6,00 Euro

Versandkosten

Deutschland: keine

NACH WEITEREN BITTE NACHFRAGEN! Es sind Hunderte im Lager!


nach oben