zurück zu Bücher

Büchershop
von
Peter Drescher

Kurzbiografie
von
Peter Drescher

Rezensionen von:
Auf der Flucht
Parole
schwarzes Gold
Die Mühle am Ogowe
Ein besonderer Kirchenbesuch
Aus! Vorbei!
Paradies mit Linden
Wurzeln schlagen



   
Aus der Rezension von Dr. Astrid van Nahl im Juli-Journal, 2005:


   Das Thema, das Peter Drescher aus der Sicht des Schülers Andreas Fanfara abhandelt, ist aktuell für
   alle Schüler: Ein Berufspraktikum steht an, für alle die erste Begegnung mit der Realität, der erste
   Schritt aus ihrem behüteten Dasein als Schüler. Während viele den Weg des geringsten Widerstandes
   gehen und einen Job suchen, der wenig Arbeit und viel Freizeit bietet, träumt Andreas von großen
   Taten. Albert Schweitzer und sein Spital in Afrika ist sein großes Vorbild, und anderen Menschen zu
   helfen wird bei Andreas fast zur Besessenheit. So sucht er sich für sein Praktikum eine Tätigkeit im
   Seniorenheim, wo er die Alten, die Behinderten, die Verwirrten, die Hilflosen betreuen will.
   Doch um Licht in das Leben anderer zu bringen, reicht nicht allein guter Wille - dass muss Andreas
   schnell merken. Peter Drescher hat die Erzählung, die man sich gut als Klassenlektüre vorstellen kann,
   aus dem direkten Blickwinkel des Jungen geschrieben, wodurch der Leser unmittelbaren Zugang zu
   den Emotionen erhält. Eingeschoben sind Kapitel, die - wiederum in der Ich-Form - geschrieben sind
   von einer Bewohnerin des Altenheims, einer alternden Schauspielerin. Dieser Kontrast macht das
   Lesen interessant, relativiert zugleich die Anschauungen und Ziele des Jungen.